Meldung:

  • Solingen, 30. Juni 2017
Ingo Schäfer:

Bundestagskandidat begrüßt heutige Abstimmung über die „Ehe für alle“


Der bergische Kandidat: Ingo Schäfer.
„Wir leben im Jahr 2017. Die Ehe für alle sollte längst selbstverständlich sein!“ lautet die klare Position von Ingo Schäfer, dem SPD-Bundestagskandidat für Remscheid, Solingen, Cronenberg und Ronsdorf. Entsprechend begrüßt Schäfer die heute anstehende Entscheidung des Deutschen Bundestages nach der gleichgeschlechtliche Paare auch heiraten können und das volle Adoptionsrecht erhalten sollen.
Nach dem SPD, Grüne, Linke und die FDP die Einführung der „Ehe für alle“ als absolute Bedingung für eine Koalitionszusammenarbeit nach der Bundestagwahl im September erklärt haben, scheint bei Bundeskanzlerinnen Merkel die Blockadehaltung aus taktischen Gründen gefallen zu sein. Schließlich befürworten 83% der deutschen Bevölkerung nach jüngsten Umfragen die eheliche Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare.
„Die SPD könnte nun zum Ende der Legislaturperiode endlich das durchsetzen, was CDU und CSU seit den Koalitionsverhandlungen am Regierungstisch immer wieder blockiert haben“, freut sich Schäfer. Die SPD Minister hatten zuletzt im März 2017 wiederholt dafür gekämpft, einen entsprechenden Regierungsbeschluss zu fassen. Das hat die Union immer wieder verhindert.