AfA – Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen

Wer wir sind, was wir wollen, was wir tun

Längst wäre heuern und feuern in vielen Unternehmen an der Tagesordnung und der soziale Zusammenhalt unserer Gesellschaft wäre zerbrochen, wenn nicht die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer für moderne Sozialsysteme, Kündigungsschutz, Lohnfortzahlung im Krankheitsfall und Mitbestimmung in Betrieben und Verwaltungen gekämpft hätten – politisch und gewerkschaftlich.

Die AfA ist die größte und mitgliederstärkste Arbeitsgemeinschaft in der SPD. Hier engagieren sich politisch interessierte Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, Gewerkschafter, Betriebs- und Personalräte, Jugend- und Auszubildendenvertreter und gewerkschaftliche Vertrauensleute. Ihr gemeinsames Ziel: In und mit der SPD für die Schaffung existenzsichernder und sozial abgesicherter Arbeitsplätze einzutreten, die Errungenschaften unseres gewachsenen Sozialstaates zu sichern und den Herausforderungen in Wirtschaft und Arbeitswelt anzupassen.

AfA-Gruppen gibt es in einzelnen Unternehmen oder für ganze Branchen, sei es bei Post und Bahn, der Chemie- und Metallindustrie oder im Dienstleistungsbereich.

Für die Solinger AfA (Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen)  stehen die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Mittelpunkt der politischen Arbeit.

Hier organisieren sich z. B. die SPD-Betriebsgruppen, die Betriebs- und Personalräte, die Vertrauensleute in den Betrieben und die Gewerkschaftssekretäre, soweit sie Mitglieder der SPD sind.